Back to Overview

Frühling im Zeichen der Städtepartnerschaften

Frühling im Zeichen der Städtepartnerschaften

vom 28.03.2018

Frühling im Zeichen der Städtepartnerschaften

Azubi- und Schüleraustausch mit Wiesbaden

Der Frühling steht schon voll und ganz im Zeichen der Städtepartnerschaften. So wird im April der Azubiaustausch zwischen den Stadtverwaltungen Görlitz und Wiesbaden fortgeführt. Im Görlitzer Rathaus werden vom 3. bis 7. April sieben Lehrlingen und zwei Ausbilder aus der hessischen Partnerstadt erwartet. Für die Tage nach Ostern ist bereits ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet. Dazu gehört auch ein Einsatz in verschiedenen Ämtern, bei dem die jungen Leute aus der Partnerstadt einzelne Bereiche der Stadtverwaltung Görlitz kennenlernen werden. Nicht zum ersten Mal kommen Gärtnerlehrlinge der Stadt Wiesbaden im Eigenbetrieb Städtischer Friedhof zum Einsatz. Die drei jungen Männer werden dann auch noch anschließend ein zweiwöchiges Praktikum auf dem Städtischen Friedhof absolvieren.

Vom 12. bis 17. März konnte die Görlitzer Nikolaischule die Wiesbadener Blücherschule herzlich willkommen heißen. Zum 26. Mal fand der Schüleraustausch zwischen den beiden Schulen statt.

Im Mai reisen dann Dritt- und Viertklässler mit ihren Lehrer/-innen der Nikolaischule in die hessische Landeshauptstadt.

 

Sportliche Wettkämpfe mit Nový Jičín

Ein sportlicher Höhepunkt im Rahmen der partnerschaftlichen Beziehungen mit Nový Jičín ist der KOMMWOHNEN Junior Cup am 28. und 29. April. Oberbürgermeister Siegfried Deinege hat für diese Veranstaltung die Schirmherrschaft übernommen. Bei dem Handballturnier in der Sporthalle Rauschwalde wird der TJ Nový Jičín mit seiner E-Jugend teilnehmen. Das Team ist erstmals bei einem Turnier in der Partnerstadt an der Neiße vertreten. Der Gegenbesuch erfolgt schon wenige Wochen später. Der SV KOWEG Görlitz reist mit zwei Mannschaften am 18. Mai nach Nový Jičín und nimmt am 2. Laudon Cup teil. Bereits im vergangenen Jahr reisten die Görlitzer Jugendlichen in die nordmährische Stadt, um sich mit der Partnerstadt sportlich zu messen. Neben dem SV KOWEG und dem TJ Nový Jičín nehmen auch Teams aus Polen, Dänemark und Schweden teil. Weitere Information finden Sie unter: www.novocup.novyjicin-hazena.cz

 

Erfahrungsaustausch zum bürgerschaftlichen Engagement in Wiesbaden

Um die große Bedeutung und den hohen Wert ehrenamtlicher Leistungen zu würdigen, hat der Oberbürgermeister der Partnerstadt Wiesbaden, Sven Gerich, 2018 als das Jahr des bürgerschaftlichen Engagements ausgerufen. Erklärtes Ziel ist es, mehr Wiesbadener für ein freiwilliges Engagement zu begeistern und den Austausch zwischen Stadtpolitik, Stadtverwaltung und Vereinen zu verbessern. Mit Romy Wiesner, der Gleichstellungsbeauftragten und Koordinatorin des Willkommensbündnisses sowie Anna Olbrich, der Koordinatorin des Projektes Engagierte Stadt Görlitz nahmen zwei Vertreterinnen aus der Neißestadt am 23. und 24. März 2018 am feierlichen Auftakt im Rathaus der hessischen Landeshauptstadt teil. Dabei stand vor allem der Erfahrungsaustausch im Mittelpunkt, wie Engagement in den verschiedenen Partnerstädten unterstützt wird. Beiträge aus Klagenfurt (A), Glarus (CH), Berlin Friedrichshain-Kreuzberg, Frankfurt am Main oder der Gastgeberstadt Wiesbaden zeigten, dass strategische Engagementförderung dort teilweise schon seit Jahrzehnten betrieben wird.

 

Imprint Datenschutz Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen